Der Verlag "Edition Yara" wurde im Juli 2011 von der Autorin Bernadette Schiefer gegründet. Im Oktober 2011 erfolgte die erste Publikation "Mut, Kraft, Weiblichkeit". Die Anthologie steht im Bezug zum Verlagsnamen "Yara" und vereint Texte von elf österreichischen AutorInnen. "Yara" bedeutet in sieben Sprachen: Geliebte (türkisch), Wunde (kurdisch), Wald (hebräisch), kleiner Schmetterling (Libanon), Frau, Herrin (Tupi), Göttin des Wassers (Amazonasgebiet),  Kraft, Stärke (Farsi).

Die Bücher werden zum Teil handgebunden, nachhaltig und umweltschonend produziert, dabei wird mit verschiedenen regionalen GrafikerInnen und IllustratorInnen sowie internationalen AutorInnen zusammen gearbeitet. 

Das dabei verwendete Bananenpapier stammt aus Nicaragua und wird dort im Rahmen eines Sozialprojektes hergestellt. Nähere Infos findet man auch unter: www.c3mundos.org

Der Verlag hat eine klare soziale Linie, mit einem Teil der Einnahmen sollen soziale Projekte in Lateinamerika unterstützt werden, u.a. ein Krankenhaus für unterernährte Babies in Guatemala, in dem die Herausgeberin mehrmals tätig war.

Der Verlag Edition Yara ist ein unabhängiger Verlag. Vor kurzem ist das Buch "Simulakren" von Guillaume Metayér erschienen, in der Übersetzung von Andreas Unterweger. Dieser Lyrikband ist der erste Band einer Reihe von 10 LyrikerInnen/SongwriterInnen, die wir verlegen werden. Der zweite Band, der gestern erschienen ist, ist von Robin tom Rink und heißt "Lyrics". Die Bücher kosten 8 Euro und sind über die Homepage bestellbar. Die Reihe wurde von Matthias Schmidt und Bernadette Schiefer entworfen und in der Druckerei Janetschek gedruckt.

Ich freue mich sehr über das Interesse an dem Verlag und bedanke mich bei allen AutorInnen, FreundInnen und HelferInnen, die unsere Arbeit unterstützen. Ich danke auch dem Universum für all die Gnaden, die ich in den letzten Monaten erfahren durfte.

Ich bedanke mich auch bei den vielen Menschen, die meine Homepage besuchen, bis jetzt haben wir 1,67 Millionen Aufrufe. Ab Dezember gibt es im Impact Hub Vienna wieder ein Pigeon Hole Nr. 29, eine Postadresse, ich freue mich auch über Manuskripte. 

Licht und Freude,

Bernadette Schiefer

Buchpräsentation 2011                                                                                                                          fotocredit Mariano Margarit